Solaranlagen Tests und VergleicheHaus

Notstromaggregat für das Einfamilienhaus Test-Überblick, Testsieger, Vergleich und Kaufberatung 2023/2024

Aktualisiert am 24.2.2024

Das Wichtigste im Überblick:

  • Notstromaggregate kommen bei einem Ausfall der regulären Stromversorgung zum Einsatz. Sie funktionieren völlig unabhängig von anderen Stromquellen.
  • Die Geräte verfügen zum Beispiel über einen Diesel- oder Benzinmotor. Sie sind (modellabhängig) imstande, die häusliche Versorgungssicherheit zu gewährleisten.
  • Mit einem Notstromaggregat sind Sie für den Notfall vorbereitet. Sie können Ihr Einfamilienhaus selbst mit Strom versorgen.
  • Es ist wichtig, dass das Notstromaggregat für das Einfamilienhaus ausreichend groß ist, um alle benötigten Geräte und Systeme zu versorgen und dass es regelmäßig gewartet wird, um im Notfall einsatzbereit zu sein.
Notstromaggregat Einfamilienhaus Test
Notstromaggregat Einfamilienhaus Test, Testsieger, Vergleich und Kaufberatung 2023/2024

Warum ist ein Notstromaggregat für das Einfamilienhaus wichtig?

In einem jeden Haushalt gibt es sensible Geräte wie etwa den Kühl- und Gefrierschrank, medizinische Geräte, aber auch die Waschmaschine, die nicht ausfallen dürfen. Die Hauptfunktion von einem Notstromaggregat ist die unabhängige Stromversorgung. Das Gerät kann viele Ärgernisse rund um einen Stromausfall effektiv beheben.

Daher gibt die Anschaffung eines Aggregats allen Familienmitgliedern ein sicheres Gefühl. Das Einfamilienhaus ist damit völlig unabhängig vom Stromnetz. Denn die Hauptaufgabe eines Notstromaggregats ist es, in Notsituationen wie einem Stromausfall so lange wie möglich Strom zu erzeugen.

Notstromaggregat für das Einfamilienhaus – Die aktuellen top 7 Bestseller im Vergleich:

Anmerkung der Redaktion: Alle Ranglisten in diesem Artikel wurden auf der Grundlage von Expertenmeinungen, Verbraucherbewertungen oder aktuellen Verkaufszahlen erstellt. Die Webseite Haus-garten-solar.de wurde für keine der Bewertungen oder Rankings bezahlt.

Bestseller Nr. 1
DeTec. Stromgenerator Benzin Kombiset inkl. COB Leuchte I mobiler Stromerzeuger 230V 3,3KW...
  • POWER GENERATOR STROMERZEUGER BENZIN 4-TAKT 1 Zylinder Motor luftgekühlt mit Ölmangelsicherung Seilzugstarter und 2x 230V Steckdosen liefert bis zu 3,3 kW maximale Leistung u. 3000...
  • KOMBISET INKL. COB ARBEITSLEUCHTE - Der DeTec. DT-LB3900EBP Benzingenerator + COB Leuchte. Die 168g leichte Arbeitslampe mit eingearbeitetem Magnet an der Rückseite unterstützt ideal...
  • NOTSTROMAGGREGAT BENZIN - Synchrongenerator mit AVR-Spannungsregler beugt Spannungsschwankungen vor. Dank des 15L Tank- und 1,65L Ölvolumens wird eine Betriebsdauer von ca. 10 Stunden...
AngebotBestseller Nr. 2
Könner & Söhnen KS 3000G - Hybrid Benzin-LPG 4-Takt Stromerzeuger, Kupfer Generatoren 3000...
  • Type: dual fuel generator is powered by petrol or LPG. Unlike petrol, the use of gas mode is much more economical without loss of power. Two pressure regulators and the gas hose are...
  • ECO-FRIENDLY - 15 litre petrol tank, unleaded petrol or propane/butane, 15 hours operating time at 50% load. LPG operation is more environmentally friendly and quiet, can be absorbed...
  • Quality: high quality generators with copper winding, which ensures trouble-free and durable use at maximum load and thus distinguishes the KS3000G generator significantly from its...
AngebotBestseller Nr. 3
Elektro-Start Benzin Stromerzeuger 9500E Generator 230V 400V 66265 Stromaggregat, Schlüssel...
  • leistungsstarker Benzin-Stromerzeuger mit 6,5PS und 196ccm und bequemen E-Start
  • laufruhiger und langlebiger 4-Takt-Antriebsmotor
  • Elektro-Start mittels elektrischem Anlasser sowie zusätzlich leicht bedienbarem Reversierstarter
Bestseller Nr. 4
Strahlemann Stromgenerator Benzin Kombiset mit COB Penlight I mobiler Stromerzeuger 230V 3,3KW...
  • POWER GENERATOR STROMERZEUGER BENZIN 4-TAKT 1 Zylinder Motor luftgekühlt mit Ölmangelsicherung Seilzugstarter und 2x 230V Steckdosen liefert bis zu 3,3 kW maximale Leistung u. 3000...
  • KOMBISET COB LIGHT ARBEITS-TASCHENLAMPE - Der Strahlemann SM-LB3800E Benzingenerator + COB Penlight. Die 58g leichte Handlampe mit im Halteclip integriertem Magneten unterstützt ideal...
  • NOTSTROMAGGREGAT BENZIN - Synchrongenerator mit AVR-Spannungsregler beugt Spannungsschwankungen vor. Dank des 15L Tank- und 1,65L Ölvolumens wird eine Betriebsdauer von ca. 10 Stunden...
Bestseller Nr. 5
Pro-Lift-Werkzeuge Notstromerzeuger 5500W Elektro-Starter 4-Takt-Diesel-Motor Stromerzeuger...
  • Motortyp : 4-Takt Dieselmotor Einzylinder luftgekühlter Direkteinspritzer
  • Elektrische Daten : 230V / 400V / 5,5kW
  • Frequenz : 50Hz
AngebotBestseller Nr. 6
Könner & Söhnen KS 9200HDES-1/3 ATSR - Stromerzeuger 18PS, 4-Takt Dieselmotor mit E-Start,...
  • TYP: Zuverlässiger Motor mit Kupferwicklung „Könner & Söhnen“ mit erhöhter Lebensdauer von 3000 Betriebsstunden und Alternator Ihnen einen störungsfreien und dauerhaften...
  • STARTEN UND STEUERN: Die E-Start-Funktion und der Vorwärmer erleichtern den Start wesentlich. Komfortables Bedienfeld mit einer LED-Anzeige hilft, den Betrieb zu überwachen und...
  • INNOVATIVES: VTS-Phasenumschaltsystem (Voltage Transfer Switch) ermöglicht den Einsatz des Generators im Drehstrom- (400V) oder Einphasenmodus (230V) ohne Leistungsverlust!
Bestseller Nr. 7
Güde Inverter Stromerzeuger ISG 800-1
  • Einsatzgebiete: Dieser Stromerzeuger liefert nicht nur zuverlässig Strom für Kühltaschen, Handys, Bluetooth-Boxen etc., sondern ist dank seines Retro-Designs außerdem ein Hingucker...
  • ? 4-Takt OHV Benzinmotor? Inverter Technologie? geeignet für empfindliche, elektronische Verbraucher wie Computer, Handys, Soundsysteme? 2 USB Anschlüsse ( 1 A und 2,1 A )? 1x 230 V &...
  • Re-Start per Knopfdruck nach Überlastung kein lästiges Anziehen mehr

Was ist ein Notstromaggregat für das Einfamilienhaus?

Ein Notstromaggregat wird auch als unabhängiger Stromgenerator bezeichnet. Das Gerät ist in der Lage, eine Notstromquelle für die verschiedenen Aktivitäten die in einem Einfamilienhaus Strom erfordern, bereitzustellen.

Ist keine herkömmliche Stromquelle vorhanden, wird das Notstromaggregat angelassen, damit elektrische Geräte (Computer, Gefrierschrank, Kaffeemaschine), an mehreren Steckdosen angeschlossen und betrieben werden können. Allerdings bewährt sich der Stromgenerator auch in Bereichen, die nicht an ein Stromnetz angeschlossen sind.

Das Notstromaggregat kann überall dort Strom erzeugen, wo im Einfamilienhaus Energie benötigt wird. Häufig sind diese Geräte für den privaten Gebrauch mobil und beweglich. Modelle der neusten Generation verfügen über hochmoderne Sicherheitseinrichtungen und elektronische Regelsysteme. Diese Systeme sind imstande, die Stabilität des zugeführten Stroms zu erhalten.

Wann ist der Einsatz sinnvoll?

Jedes Mal, wenn sich ein Unwetter ankündigt, stellen sich viele Besitzer eines Einfamilienhauses die Frage: „Braucht mein Zuhause einen Notstromgenerator?“ Die Vorteile eines (kleinen) Generators liegen klar auf der Hand.

Besonders praktisch sind Geräte, die an das Hausnetz angeschlossen sind und bei einem Stromausfall automatisch anspringen. Für diese Installation benötigen Sie allerdings einen Fachmann. Der Notstromgenerator reduziert das Risiko, dass Ihre verderblichen Lebensmittel verderben.

Sie können das Licht anlassen und werden sich weiter in Ihrer häuslichen Umgebung wohlfühlen und das Leben trotz des Stromausfalls wie gewohnt fortsetzen. Sie genießen die Vorteile der unabhängigen Stromversorgung in Zukunft bei Ausfällen durch Unfall, Sturm, Unwetter etc. Denn Ihre Stromversorgung ist durchgehend gewährleistet.

Ihr Computer stürzt nicht ab und die Daten bleiben gesichert. Mit der Investition in ein Notstromaggregat treffen Hausbesitzer obendrein Vorsorge, dass Ihre Alarmanlage bei einem Blackout nicht ausfällt.

Notstromaggregat für das Familienhaus
Notstromaggregat für das Familienhaus Testsieger

Wie funktioniert ein Notstromaggregat für das Einfamilienhaus?

Ist das Notstromaggregat aufgestellt, wird es an eine langfristige Brennstoffversorgung, wie etwa Erdgas, angeschlossen. Bei einem Notstromaggregat mit einer Start-Stop-Automatik wird die Stromversorgung bei einem Ausfall komplett übernommen.

Das Umschalten von Stromquelle zu Stromquelle dauert im Allgemeinen weniger als eine Minute. Denn die „ATS-Einheit“ (automatische Umschaltung auf Notstrom) erkennt den Stromausfall und startet das Gerät automatisch.

Im Vergleich dazu, müssen Sie bei einer manuellen Umschaltung den Generator händisch per Elektroschalter in Gang setzen. Diese Variante punktet mit einem günstigeren Anschaffungspreis.

Welche Arten von Notstromaggregaten gibt es?

Bei der Auswahl von Notstromaggregaten stehen interessierten Hausbesitzern Modelle mit verschiedenen Antriebsarten zur Verfügung: Die gängigsten Varianten sind Konverter Aggregate (Benziner oder mit Dieselmotoren) sowie Inverter-Geräte. Inverter-Aggregate erzeugen Strom in drei Phasen. Der Wechselstrom wird in Gleichstrom und danach noch einmal in stabilen Wechselstrom umgewandelt.

Des Weiteren gilt es zu entscheiden, ob das Aggregat Diesel, Heizöl, Gas oder ein Solar-Panel als Energiequelle nutzen soll.

Diesel Notstromaggregat

Diesel Notstromaggregate, sind wartungsarm und können den Nutzern in der Regel eine deutlich höhere Leistung als ein Benziner liefern. Besonders solche Fabrikate, die über Motoren mit einer Wasserkühlung verfügen, punkten mit einer sehr langen Lebensdauer.

Zudem sind diese Aggregate sehr wartungsarm. Diesel ist obendrein schwer entflammbar. Diesel Notstromaggregate können allerdings bei Minus-Temperaturen Probleme beim Starten bekommen.

Notstromaggregat mit Solar

Notstromaggregaten mit Solarpaneelen sollten über genügend Anschlüsse (AC- und DC- USB-C und USB-A-Stecker) verfügen und eine Energieausgabe zwischen 3 und 5 kW bereitzustellen imstande sein. Sie können viele Ihrer Haushaltsgeräte für einen gewissen Zeitraum mit Strom versorgen.

Heizöl Notstromaggregat

Der Betrieb mit Heizöl ist bei ortsfesten Notstromaggregaten möglich, die immer an ihrem Standort verbleiben. Heizöl darf zum Beispiel keine Fahrzeuge antreiben. Anzuführen ist, dass Sie diesen Kraftstoff in einem doppelwandigen Tank lagern müssen.

Gas

Notstromerzeuger, die Gas als Energiequelle nutzen, werden entweder mit Propangas aus der Gasflasche oder mit Erdgas aus einem Tank betrieben. Beim Einsatz kommt es in der Regel zu einer rückstandsfreien Verbrennung. Die Geruchsbelästigung fällt zudem sehr gering aus. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass die Verbrauchskosten sehr günstig sind. Allerdings ist der Anschaffungspreis im Vergleich zu Benzinern und Dieselgeneratoren eher hoch.

Welche Art ist am besten für ein Einfamilienhaus geeignet?

Ein Hybridgenerator zum Beispiel kann wahlweise mit bleifreiem Benzin und mit Gas betrieben werden. Diese Modelle haben im Allgemeinen eine kompakte Bauweise und ein geringes Gewicht. Sie arbeiten eher leise und mit einer niedrigeren Schadstoffemission als Diesel- und Benzingeneratoren. Daher eignen sie sich sehr gut für ein Einfamilienhaus.

Für einen Haushalt mit drei bis vier Personen sollte das Notstromaggregat eine Nennleistung zwischen 3kW und 5 kW zu bieten haben. Für empfindliche, digitale Geräte wie Laptops, Fernseher und dergleichen sind Inverter-Notstromgeräte die beste Wahl. Denn die Energie bleibt während des Gebrauchs stabil. Aufgrund der stabilen Stromabgabe arbeiten Inverter-Aggregate zudem leiser.

Wo liegen die Vor- und Nachteile eines Notstromaggregates für das Einfamilienhaus

Vorteile:

+ Hauseigentümer müssen sich keine Sorgen um ihre Kühl- und Gefriergeräte machen

+ Dieselgeneratoren haben eine längere Laufzeit

+ Sie bringen eine höhere Leistung

+ Notstromaggregate sind schnell aktiviert

+ der Computer stürzt nicht ab

+ die Alarmanlage fällt nicht aus.

+ die Geräte sind robust und widerstandsfähig

+ Erdgasgeneratoren funktionieren beinahe geräuschlos

+ Notstromgeneratoren sind auch für Heimwerker praktisch

+ Solargeneratoren; ideal für umweltbewusste Nutzer

+ sie liefern einen Mehrwert für das Haus

Dieselgeneratoren können eine effizientere Stromabgabe liefern. Sie arbeiten in der Regel sparsamer als Benziner. Außerdem verbrauchen sie weniger Treibstoff. Die wartungsfreundlichen Aggregate eignen sich zur Notstromversorgung für das ganze Haus.

Je nach Art des Generators schaltet er sich automatisch ein oder Sie müssen nur einen Schalter umlegen. Schon können Sie alles anschließen, was Strom braucht. Denn fällt der Strom aus, steht Ihnen innerhalb von Minuten eine begrenzte Menge an Strom für die wichtigsten Geräte zur Verfügung.

Sie brauchen sich keine Sorgen, um die verderblichen Lebensmittel im Kühlschrank zu machen. Notstromaggregate sind im Allgemeinen robust und widerstandsfähig, daher brauchen sie nur wenig Wartung. Ihr Computer stürzt nicht ab und Ihre Daten bleiben gesichert. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Alarmanlage auch weiterhin funktioniert.

Notstromaggregate mit Gas funktionieren leise. Sie sind sehr sauber und daher für den Hausgebrauch gut geeignet. Wenn Sie Ihr Eigenheim renovieren und in dem Bereich kein Stromanschluss vorhanden ist, kann das Notstromaggregat einspringen.

Solargeneratoren sind nicht nur für den Campingurlaub ideal. Sie bewähren sich auch für ein Einfamilienhaus. Allerdings sind die Anschaffungskosten deutlich höher als beispielsweise bei einem Notstromgenerator mit Diesel.

Ein Notstromaggregat mag (modellabhängig) zwar teuer sein, aber es wird Ihrem Zuhause einen Mehrwert verleihen, sobald es installiert ist.

Nachteile:

– Notstromgeneratoren mit Gas sind teurer bei der Anschaffung

– Dieselgeneratoren geben eine große Menge Schadstoffe ab

– Möglicherweise müssen Sie Kraftstoff lagern

– Nicht alle Notstromaggregate sind leise

– Die Geräte nehmen Platz ein

Je nach Art des Aggregates bewegen sich die Preise zwischen 3.000 und 4.000 Euro. Außerdem geben Dieselgeneratoren Schadstoffe (Rauch) ab. Möglicherweise müssen Sie Kraftstoff lagern, damit das Gerät Ihr Einfamilienhaus im Notfall mit Strom versorgen kann.

Sowohl die Lagerung von Treibstoff und Gas als auch der Generator selbst unterliegen der Umweltgesetzgebung. Stellen Sie vor dem Kauf zudem sicher, dass Sie genügend Platz für ein Notstromaggregat haben.

Nicht alle Generatoren sind leise. Benziner und Dieselgeneratoren erreichen manchmal einen Schallpegel zwischen 96 und 98 Dezibel (dB). Was ist mit den Nachbarn? Werden sie sich über die Lärmbelästigung beschweren?

Im Vergleich dazu arbeiten Aggregate mit der Inverter-Technologie beinahe flüsterleise, daher werden sie häufig auch als „Flüstergeneratoren“ bezeichnet.

Vorteile Nachteile
Sichert den Stromversorgung im Falle eines Stromausfalls Kostenintensiv in der Anschaffung und im Unterhalt
Kann auch als zusätzliche Stromquelle genutzt werden, z.B. für große Elektrogeräte oder bei Veranstaltungen Benötigt Platz für Aufstellung und Lagerung von Treibstoff
Kann in verschiedenen Leistungsklassen erworben werden, um die individuellen Bedürfnisse abzudecken Geräusch- und Schadstoffemissionen beim Betrieb
Kann in Kombination mit Solarenergie genutzt werden, um den Strombedarf zu minimieren Kann im Falle eines Stromausfalls durch extreme Wetterbedingungen oder Naturkatastrophen nur bedingt genutzt werden
Kann als Notfall-Stromquelle in Katastrophengebieten eingesetzt werden Erfordert regelmäßige Wartung und Inspektion, um sicherzustellen, dass es einsatzbereit ist

Kaufberatung: Welche Dinge sollten beim Kauf eines Notstromaggregats für das Einfamilienhaus beachtet werden?

Sie haben sich bei Ihrem zukünftigen Notstromaggregat für eine bestimmte Antriebsart entschieden. Nun müssen Sie die Kaufkriterien im Blick haben.

Wir haben hier die wichtigsten Kriterien zusammengefasst.

  • maximale Leistung/Dauerleistung
  • Lautstärke
  • Gewicht
  • Anzahl der Steckdosen
  • Kraftstoffart
  • Tankvolumen

Leistung

Kleine Aggregate erzeugen zirka 1.000 Watt. Für einen zwei bis vier Personen Haushalt sollten Sie sich für ein größeres Gerät entscheiden, dass Ihnen mindestens 1.500 bis 3.000 Watt Leistung bereitstellen kann.

Denn ein Kühlschrank benötigt bei einer Dauerleistung von etwa 130 Watt bereits ein Aggregat mit einer Leistung von mindestens 780 Watt. Es ist wichtig, dass Sie nicht nur die Maximalleistung ins Auge fassen, sondern auch die Dauerleistung im Blick behalten.

Geräuschpegel

Beim Kauf sollten Sie auch auf die Lautstärke des Gerätes achten. Es sollte möglichst leise funktionieren, andernfalls hält es nicht nur Ihre Familie die ganze Nacht wach, sondern auch die ganze Nachbarschaft.

Entscheiden Sie sich für ein Fabrikat, dessen Geräuschpegel nicht höher als bei 45 bis 50 Dezibel liegt. Sind Sie oder eines der Familienmitglieder sehr lärmempfindlich, dann sollte die Lautstärke noch unter 45 Dezibel liegen. Wie bereits kurz angeführt, arbeiten Aggregate mit der Inverter-Technologie beinahe flüsterleise.

Gewicht

Tragbare Generatoren sollten nicht mehr als 20 Kilogramm wiegen. Mobile Stromerzeuger werden auf Anhänger montiert. Sie sind deutlich stärker als die tragbaren Geräte, aber sie wiegen auch zwischen 30 und 150 Kilogramm.

Anzahl der Steckdosen

In der Regel verfügen Generatoren bis 500 kV nicht über mehr als zwei 230 Volt-Anschlüsse. Ein stationäres Diesel-Notstromaggregat dagegen besitzt im Allgemeinen (abhängig von der Größe), einige 230 und 400 Volt Steckdosen.

Kraftstoffart

Viele Aggregate für Einfamilienhäuser arbeiten mit Benzin oder Diesel. Einige werden auch mit Gas betrieben. Achten Sie darauf, dass immer genügend Kraftstoff vorrätig ist, damit dieser für einen längeren Stromausfall ausreicht. Zudem finden Sie im Handel auch Solargeneratoren für umweltbewusste Nutzer.

Tankinhalt

Der Tank Ihres neuen Notstromaggregats sollte ein Volumen von mindestens 20 Liter haben. Dann lassen sich auch längere Stromausfallzeiten überbrücken. Ist der Tank zu klein, muss häufig Kraftstoff nachgefüllt werden. Dadurch kann es zu Verzögerungen kommen.

Faktor Beschreibung
Leistung Die benötigte Leistung des Notstromaggregats hängt von den geplanten Anwendungen ab. Es empfiehlt sich, einen Fachmann zu Rate zu ziehen, um die richtige Leistung zu bestimmen.
Treibstofftyp Notstromaggregate werden in der Regel mit Benzin, Diesel oder Gas betrieben. Jeder Treibstoff hat seine eigenen Vor- und Nachteile hinsichtlich Verfügbarkeit, Preis, Lagerung und Umweltauswirkungen. Es empfiehlt sich, diese Faktoren zu berücksichtigen, bevor man sich für einen Treibstofftyp entscheidet.
Geräuschpegel Notstromaggregate können beim Betrieb laut sein. Es empfiehlt sich, das Geräuschpegel-Rating des Aggregats zu überprüfen und sicherzustellen, dass es für den geplanten Einsatz akzeptabel ist.
Abmessungen und Gewicht Die Größe und das Gewicht des Notstromaggregats sind wichtig, wenn es um den Platzbedarf und die Transportfähigkeit geht. Es empfiehlt sich, die Abmessungen und das Gewicht zu überprüfen und sicherzustellen, dass sie für den geplanten Einsatz geeignet sind.
Wartung und Inspektion Notstromaggregate erfordern regelmäßige Wartung und Inspektion, um sicherzustellen, dass sie einsatzbereit sind. Es empfiehlt sich, den Hersteller über die empfohlenen Wartungsintervalle und -verfahren zu befragen und sicherzustellen, dass man über die Fähigkeiten und Werkzeuge verfügt, um diese Aufgaben auszuführen.

Wie viel kostet ein Notstromaggregat für das Einfamilienhaus?

Überlegen Sie vor dem Kauf, welche Leistung der Generator bereitstellen muss. Denn die Preise variieren abhängig von der Größe des Modells sehr stark. Während Sie ein kleines Aggregat bereits ab 200 Euro kaufen können, bewegen sich die Kosten für hochwertige Modelle zwischen 3.000 und 4.000 Euro. Nach oben hin sind die Grenzen ohnehin offen.

Welche Tests von angesehenen Testmagazinen für Notstromaggregate für das Einfamilienhaus gibt es? Gibt es einen Test von Stiftung Warentest?

Weder vom angesehene Testportal „Stiftung Warentest“ noch von „Öko Test“ wurden Notstromaggregate näher unter die Lupe genommen. Allerdings finden Sie unter den folgenden Links Testmagazine, die sich mit den Notstromerzeugern näher befasst haben:

  • https://www.news.at/a/technik-notstromaggregate-11432723
  • https://www.homeandsmart.de/notstromaggregat-mit-solarpanel-test-vergleich
  • https://autarkes-leben.com/notstromaggregator-stromerzeuger/

Kann man den Strom vom Notstromaggregat ins Haus einspeisen?

Das ist nur dann möglich, wenn Ihr Notstromaggregat über eine sogenannte „Einspeisefunktion“ verfügt. Obendrein muss der Generator mit der dazu passenden Steckdose inklusive einer 1-Uhr-Kodierung versehen sein.

Die Installation des Systems darf nur eine elektrotechnische Fachfirma durchführen. Es gibt dazu klare Vorgaben, damit sichergestellt ist, dass Notstromerzeuger und die Hausanlage kompatibel sind.

Sicherheitshinweise

Vor der Inbetriebnahme sollte der Generator auf mögliche Schäden kontrolliert werden. Wird das Gerät mit einem Verbrennungsmotor betrieben, darf es aus Sicherheitsgründen (Gefahr einer Kohlenmonoxid-Vergiftung), niemals in geschlossenen Räumen zum Einsatz kommen.

Was sollte ich beim Einsatz von einem Notstromaggregat beachten?

Wenn Sie Benzin oder Diesel nachfüllen müssen, ist es wichtig, dass Ihr Stromerzeuger bereits abgekühlt ist, um Feuer zu vermeiden. Kommt ein Verlängerungskabel zum Einsatz, darf es nicht aufgerollt sein, denn es könnte heiß werden.

Beim Außeneinsatz muss das Notstromaggregat vor Nässe und Feuchtigkeit geschützt werden. Nutzen Sie die angegebene Maximalleistung des Stromerzeugers auf keinen Fall dauerhaft. Entscheiden Sie sich bereits beim Kauf für ein etwas leistungsstärkeres Modell.

Fazit: Warum lohnt sich der Kauf eines Notstromaggregats für das Einfamilienhaus?

Sie möchten mit Ihrer Familie bei einem Stromausfall bestimmt nicht lange bei Kerzenlicht ausharren und zusehen, wie Ihre Lebensmittel im Kühl- und Gefrierschrank verderben. Mit einem Notstromaggregat lässt sich die Zeit, bis das öffentliche Stromnetz wiederhergestellt ist, deutlich problemloser überbrücken.

Auch hierzulande sind witterungsbedingte, längere Stromausfälle nicht mehr ausgeschlossen. Fallen dann die strombetriebenen Anlagen aus, kann es richtig ungemütlich werden. Notstromaggregate gibt es mittlerweile in unterschiedlichen Größen und Ausführungen sowie mit diversen Antrieben. Daher ist bestimmt auch für Sie der passende Stromerzeuger dabei.

 

4/5 - (1 vote)

Jonas Weckerle

Jonas ist der Gründer von Haus-garten-solar.de, einer zentralen Anlaufstelle für Produktvergleiche und Tests im Bereich Haus, Garten und Solartechnik. Sein fundiertes Wissen und seine praktische Erfahrung ermöglichen es ihm, die Vor- und Nachteile verschiedener Produkte auf dem Markt zu erkennen und zu erläutern. Ob Sie nach der besten Solartechnik, dem idealen Rasenmäher oder effizienten Hauslösungen suchen, Jonas ist Ihr zuverlässiger Experte, der Ihnen hilft, informierte Entscheidungen zu treffen. Weitere Artikel von Jonas.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert