Haus

Wasserenthärtungsanlage: unsere Empfehlungen, Vergleich und Kaufberatung 2023/2024

Leitungswasser in Deutschland ist sauberer als Wasser, das in Trinkflaschen zu kaufen ist. Zudem ist es günstiger und immer verfügbar. Der einzige Nachteil – es ist hart. Deutsches Wasser enthält in den meisten Regionen hohe Konzentrationen an Kalk, was es ungenießbar macht und die Lebensdauer von Wasserkochern oder anderen wasserführenden Geräten erheblich verringert. Dies können Sie verhindern, indem Sie eine Wasserenthärtungsanlage erwerben.

Die wichtigsten Punkte im Überblick:
  • Nachdem wir die 12 aktuell beliebtesten Produkte verglichen haben, ist die nach unserer Einschätzung aktuell beste Anlage die Aqmos R2D2-48
  • Wasserenthärtungsanlagen ersetzen Calcium- und Magnesiumionen im Leitungswasser durch Natriumionen, wodurch das Wasser weicher und säuerlicher wird
  • Sie verlängern die Lebensdauer von wasserführenden Elektrogeräten und haben seltenst Auswirkungen auf die Gesundheit
  • Enthärtungsanlagen sitzen auf der Hauptwasserleitung und produzieren weiches Wasser für einen gesamten Haushalt

Die aktuellen top 7 Bestseller im Vergleich – finden Sie Ihren persönlichen Testsieger

Anmerkung der Redaktion: Alle Ranglisten für Wasserenthärtungsanlagen in diesem Artikel wurden auf der Grundlage von Expertenmeinungen, Verbraucherbewertungen oder aktuellen Verkaufszahlen erstellt. Die Webseite Haus-garten-solar.de wurde für keine der Bewertungen oder Rankings bezahlt.

Bestseller Nr. 1
Aqmos R2D2-48 Wasserenthärtungsanlage mit Anschlussset 1" und Montageblock 1" |...
  • Ein Wasserenthärter, der in jeden Haushalt gehört! So klein, dass er sogar unter Ihre Küchenspüle passt!
  • Ein Wasserenthärter, der in jeden Haushalt gehört! So klein, dass er sogar unter Ihre Küchenspüle passt!
  • Die Aqmos BM-R2D2-48 ist unser Alltagsallrounder mit besonderen Fähigkeiten. Sie kann bis zu 100% kalkfreies Wasser liefern und das in einer kleinen und kompakten Bauweise. Sie ist mit...
Bestseller Nr. 2
Aqmos R2D2-72 Wasserenthärthärtungsanlage mit Anschlussset 1" und Montageblock 1" |...
  • ✅ Ein Wasserenthärter, der in jeden Haushalt gehört! So klein, dass er sogar unter Ihre Küchenspüle passt!
  • ✅ Ein Wasserenthärter, der in jeden Haushalt gehört! So klein, dass er sogar unter Ihre Küchenspüle passt!
  • ✅ Die Aqmos BM-R2D2-72 ist unser Alltagsallrounder mit besonderen Fähigkeiten. Sie kann bis zu 100% kalkfreies Wasser liefern und das in einer kleinen und kompakten Bauweise. Sie ist...
Bestseller Nr. 3
Aqmos R2D2-32 Wasserenthärtungsanlage mit Anschlussset 1" und Montageblock 1" |...
  • Ein Wasserenthärter, der in jeden Haushalt gehört! So klein, dass er sogar unter Ihre Küchenspüle passt!
  • Ein Wasserenthärter, der in jeden Haushalt gehört! So klein, dass er sogar unter Ihre Küchenspüle passt!
  • Die Aqmos BM-R2D2-32 ist unser Alltagsallrounder mit besonderen Fähigkeiten. Sie kann bis zu 100% kalkfreies Wasser liefern und das in einer kleinen und kompakten Bauweise. Sie ist mit...
Bestseller Nr. 4
Aqmos R2D2-32 Wasserenthärtungsanlage mit Anschlussset 1" und Montageblock 1" |...
  • Ein Wasserenthärter, der in jeden Haushalt gehört! So klein, dass er sogar unter Ihre Küchenspüle passt!
  • Ein Wasserenthärter, der in jeden Haushalt gehört! So klein, dass er sogar unter Ihre Küchenspüle passt!
  • Die Aqmos BM-R2D2-32 ist unser Alltagsallrounder mit besonderen Fähigkeiten. Sie kann bis zu 100% kalkfreies Wasser liefern und das in einer kleinen und kompakten Bauweise. Sie ist mit...
Bestseller Nr. 5
Aqmos R2D2-48 Wasserenthärtungsanlage mit Anschlussset 1" | Wasserenthärter für Haushalte...
  • Ein Wasserenthärter, der in jeden Haushalt gehört! So klein, dass er sogar unter Ihre Küchenspüle passt!
  • Ein Wasserenthärter, der in jeden Haushalt gehört! So klein, dass er sogar unter Ihre Küchenspüle passt!
  • Die Aqmos BM-R2D2-32 ist unser Alltagsallrounder mit besonderen Fähigkeiten. Sie kann bis zu 100% kalkfreies Wasser liefern und das in einer kleinen und kompakten Bauweise. Sie ist mit...
Bestseller Nr. 6
Aqmos R2D2-72 Wasserenthärtungsanlage mit Anschlussset 1" | Wasserenthärter für Haushalte...
  • ✅ Ein Wasserenthärter, der in jeden Haushalt gehört! So klein, dass er sogar unter Ihre Küchenspüle passt!
  • ✅ Ein Wasserenthärter, der in jeden Haushalt gehört! So klein, dass er sogar unter Ihre Küchenspüle passt!
  • ✅ Die Aqmos BM-R2D2-72 ist unser Alltagsallrounder mit besonderen Fähigkeiten. Sie kann bis zu 100% kalkfreies Wasser liefern und das in einer kleinen und kompakten Bauweise. Sie ist...
Bestseller Nr. 7
Water2Buy EASY W2B800 Wasserenthärter | Wasserenthärtungsanlage bis zu 10 Personen |...
  • Der W2B800 liefert für eine Familie von 1 bis 10 Personen vollständig kalkfreies Wasser und kann täglich ca. 3680 Liter gefiltertes Weichwasser erzeugen. Er ist sowohl für die Stadt...
  • Die Größe beträgt 225 x 500 x 1100 mm und ist für die Installation in einer Garage oder einem Keller geeignet. Er wird mit Ihrer Hauptwasserversorgung verbunden und macht so im...
  • Gebaut für eine lange Lebensdauer, hochfeste, korrosionsbeständige Glasfaser, Polyethylentank, einstellbare Wasserhärte und vorgefülltes, hochwertiges ionX-Harz. Das vorinstallierte...

Ohne Salz

Bestseller Nr. 1
AQON PURE home s | Kalkschutzanlage für Einfamilienhäuser | Alternative zum Wasserfilter, zur...
  • 🌱 Umweltfreundlich: AQON PURE home s ist eine Alternative zum Wasserfilter und arbeitet nach dem Prinzip der Impfkristallbildung. Dieses Verfahren ist dadurch umweltfreundlicher als...
  • 🛠 Einfachster Einbau - auch nachträglich: Die AQON PURE Entkalkungsanlagen werden am Hauswasseranschluss nach dem Wassermengenzähler (Wasseruhr) installiert. Hierfür wird i.d.R....
  • 🏡 Entwickelt, um einen Unterschied zu machen: Die AQON PURE home s Kalkschutzanlage wird für Einfamilienhäuser mit bis zu 2 Badezimmern sowie bis zu 1 Küche und bis zu 5 Personen...
Bestseller Nr. 2
AQON PURE home | Kalkschutzanlage für Einfamilienhäuser | Alternative zum Wasserfilter, zur...
  • 🌱 Nimmt Kalk die harte Wirkung: AQON PURE home ist eine Alternative zum Wasserfilter und arbeitet nach dem Prinzip der Impfkristallbildung. Dieses Verfahren ist dadurch...
  • 🛠 Einfachster Einbau - auch nachträglich: Die AQON PURE Entkalkungsanlagen werden am Hauswasseranschluss nach dem Wassermengenzähler (Wasseruhr) installiert. Hierfür wird i.d.R....
  • 🏡 Entwickelt, um einen Unterschied zu machen: Die AQON PURE home Kalkschutzanlage wird für Einfamilienhäuser mit bis zu 3 Badezimmern sowie bis zu 2 Küche und bis zu 6 Personen...
Bestseller Nr. 3
Amfa4000® Wasserenthärtungsanlage ohne Salz - Magnetische Entkalkungsanlage für...
  • Patentiert, Hergestellt in den Niederlanden - Mit mehr als 25 Jahren Erfahrung und einem eingetragenen und patentierten Produkt verändert der Amfa4000 magnetischer Wasserenthärter die...
  • Verhindert Verstossene Rohrleitungen - Unsere kompakte Entkalkungsanlage für Einfamilienhaus erspart Ihnen Zeit und Energie für die tägliche Reinigung Ihrer Dusche und Ihres...
  • 5 Minute DIY Installation - Das Amfa4000 Wasser Entkalker Gerät ist einfach zu installieren. Sie benötigen lediglich Zugang zu einem freien Rohrraum von mindestens 7.5cm mit einem...

Was ist eine Wasserenthärtungsanlage?

Eine Wasserenthärtungsanlage, auch Entkalkungsanlage genannt, stellt eine Art Filter am Wasseranschluss dar. Die Wasserenthärtungsanlage ist direkt nach dem Hauptwasseranschluss des Hauses installiert, reinigt das Wasser und macht es weicher. So haben Sie direkt aus dem Wasserhahn gefiltertes und weiches Wasser.

Wann ist der Einsatz sinnvoll?

Der Einsatz von Wasserenthärtungsanlagen ist in mehreren Anwendungszwecken sinnvoll. Der logischste ist, wenn Sie langfristig Geld sparen möchten. Lagert sich Kalk in wasserführenden Geräten wie Wasserkochern, Spülmaschinen oder Waschmaschinen ab, benötigen Sie mehr Energie, um Wasser zu erwärmen. Das wirkt sich nachteilig auf Ihre Nebenkostenabrechnung aus. Mit einer Wasserenthärtungsanlage bleiben die wasserführenden Geräte kalkfrei.

Ferner bietet sich der Einsatz bei empfindlichen Geräten an. Haben Sie Wärmetauscher oder andere empfindliche wasserführenden Geräte im Haushalt installiert, kann der dauerhafte Kontakt mit Kalk zu Beschädigungen der Geräte führen.

Doch nicht nur für Geräte, sondern auch für den Menschen hat die Wasserenthärtungsanlage sinnvolle Anwendungszwecke, insbesondere beim Trinken des Leitungswassers. Trinken Sie ausschließlich Leitungswasser, hat hartes Wasser zwar keine gesundheitlichen Nachteile, aber es schmeckt nicht so gut wie weiches Wasser.

Letztlich bietet sich der Einsatz an, wenn Sie weniger Zeit zum Putzen aufbringen möchten. Dadurch, dass das Wasser keine Kalkflecken verursacht, müssen Sie Armaturen oder Fliesen seltener reinigen.

Wasserenthärtungsanlage Test

Wie funktioniert eine Wasserenthärtungsanlage?

Eine Wasserenthärtungsanlage basiert auf dem Kationenaustausch. Dieses Verfahren stammt aus der Chemietechnik und entfernt Calcium- sowie Magnesiumionen aus dem Leitungswasser, um sie durch Natriumionen zu ersetzen. Hierzu sitzt in der Wasserenthärtungsanlage ein Austauschharz, das mit einer Kochsalzlösung angereichert ist.

Fließt Leitungswasser am Harz vorbei, löst es die Magnesium- und Calciumionen aus dem Wasser, speichert sie und reduziert so die Menge der Ionen im Leitungswasser. Die Folge für Sie ist weicheres Wasser, denn das Harz selbst löst sich durch diesen Prozess nicht.

Ein gut verständliche Erklärung von den Experten der Firma Selfio GmbH finden Sie in dem folgenden Video:

Welche Arten gibt es?

Art der Wasserenthärtungsanlage Beschreibung
Ionenaustausch Diese Anlagen verwenden spezielle Harze, die Kalzium- und Magnesiumionen im Wasser gegen Natriumionen austauschen. Dadurch wird das Wasser weicher. Ionenaustausch-Anlagen sind die gängigste Methode zur Wasserenthärtung in Privathaushalten.
Umkehrosmose Umkehrosmose-Anlagen nutzen eine semipermeable Membran, um Härtemineralien und andere Verunreinigungen aus dem Wasser zu filtern. Diese Methode wird häufig in Kombination mit anderen Wasserfiltern verwendet, um eine hohe Wasserqualität zu gewährleisten. Umkehrosmose ist sehr effektiv, kann jedoch mehr Energie und Wartung erfordern.

Wasserenthärtungsanlagen können auf zwei Wegen Wasser entkalken, wohingegen die eine Art effektiver als die andere ist. Aus folgenden Arten von Wasserenthärtungsanlagen können Sie wählen:

Ionenaustausch-Wasserenthärtungsanlagen

Die erste Art stellt die effektivere Art dar und funktioniert nach dem bisher beschriebenen Prinzip: hartes Wasser fließt am Harz vorbei, wodurch Magnesium- und Calciumionen durch Natriumionen ersetzt werden. Da das Wasser weniger Magnesium und Calcium enthält, ist es weicher und bekömmlicher, aber ungesünder.

Filtert die Anlage zu viel Magnesium aus dem Wasser, nehmen Sie weniger Magnesium auf, was zu Beeinträchtigungen der Nerven- und Muskelzellen führen kann. Dafür ist diese Art der Wasserenthärtungsanlage besonders effizient und wichtige Spurenelemente bleiben beim Filtrationsprozess weiterhin enthalten.

Elektrisch

Die zweite und weniger effektive Art der Entkalkung geschieht mithilfe der elektrischen Wasserenthärtungsanlage. Diese Art leitet Magnetwellen oder elektrische Signale in das Wasser, wodurch Calcium- und Magnesiumionen keine Kalkkristalle bilden können sollen. Stattdessen sollen sich die Ionen ausschließlich zu einem Pulver anhäufen, das sich nicht in Rohren oder an wasserführenden Geräten ablagert. Weder die Stiftung Warentest noch Studien konnten die Wirkweise dieser Art der Wasserenthärtungsanlagen effektiv bestätigen, sodass Sie womöglich ein Gerät kaufen, das keine Wirkung zeigt.

Zwar ist die erste Art weniger umweltfreundlich und Sie haben bei besonders hartem Wasser einen hohen Salzverbrauch, aber dafür ist die Wirkweise belegt.

Wie sinnvoll sind Wasserenthärungsanlagen ohne Salz?

Die meisten Wasserenthärtungsanlagen nutzen Salz, um hartes Wasser zu behandeln. Aber es gibt auch umweltfreundliche und wartungsarme Alternativen, wie Wasserenthärtungsanlagen ohne Salz.

Salzfreie Wasserenthärtungsanlagen bieten verschiedene Vorteile gegenüber herkömmlichen, salzbasierten Systemen, wie:

  • Kein Salzverbrauch und weniger Umweltbelastung
  • Keine Erhöhung des Natriumgehalts im Wasser
  • Weniger Wartung und keine Notwendigkeit, regelmäßig Salz nachzufüllen
  • Erhalt der Trinkwasserqualität
  • Kein Wasserverbrauch bei der Regeneration, was Wasser und Kosten spart

Arten von salzfreien Wasserenthärtungsanlagen

Es gibt verschiedene Technologien für salzfreie Wasserenthärtungsanlagen, die üblicherweise in zwei Hauptkategorien unterteilt werden:

Physikalische Wasserbehandlung

Physikalische Wasserbehandlungsmethoden verändern die Struktur der im Wasser vorhandenen Mineralien, sodass sie sich nicht ablagern. Hier sind zwei gängige Methoden:

Elektromagnetische Wasserbehandlung: Bei dieser Methode werden elektromagnetische Felder erzeugt, die die Kristallstruktur der im Wasser gelösten Mineralien verändern. Dies verhindert die Bildung von Kalkablagerungen.

Elektronische Wasserbehandlung: Ähnlich wie bei der elektromagnetischen Wasserbehandlung wird auch hier die Bildung von Kalkablagerungen verhindert, indem elektronische Impulse zur Veränderung der Kristallstruktur der Mineralien verwendet werden.

Template-Assisted Crystallization (TAC) oder Nucleation Assisted Crystallization (NAC)

Diese Technologie wandelt Kalzium- und Magnesiumionen in mikroskopisch kleine Kristalle um, die sich nicht an Oberflächen anlagern können. Die Anlagen arbeiten ohne Salz, Chemikalien oder zusätzlichen Wasserverbrauch.

Salzfreie Wasserenthärtungsanlagen als Alternative

Salzfreie Wasserenthärtungsanlagen bieten eine umweltfreundliche und wartungsarme Alternative zu herkömmlichen Systemen. Sie sind besonders geeignet für Haushalte, die nach einer umweltfreundlichen Lösung suchen oder den Natriumgehalt im Wasser reduzieren möchten. Bevor Sie sich für eine salzfreie Anlage entscheiden, sollten Sie die Effektivität der verschiedenen Technologien in Bezug auf Ihre speziellen Bedürfnisse und Wasserhärte berücksichtigen.

Bestseller Nr. 1
AQON PURE home s | Kalkschutzanlage für Einfamilienhäuser | Alternative zum Wasserfilter, zur...
  • 🌱 Umweltfreundlich: AQON PURE home s ist eine Alternative zum Wasserfilter und arbeitet nach dem Prinzip der Impfkristallbildung. Dieses Verfahren ist dadurch umweltfreundlicher als...
  • 🛠 Einfachster Einbau - auch nachträglich: Die AQON PURE Entkalkungsanlagen werden am Hauswasseranschluss nach dem Wassermengenzähler (Wasseruhr) installiert. Hierfür wird i.d.R....
  • 🏡 Entwickelt, um einen Unterschied zu machen: Die AQON PURE home s Kalkschutzanlage wird für Einfamilienhäuser mit bis zu 2 Badezimmern sowie bis zu 1 Küche und bis zu 5 Personen...
Bestseller Nr. 2
AQON PURE home | Kalkschutzanlage für Einfamilienhäuser | Alternative zum Wasserfilter, zur...
  • 🌱 Nimmt Kalk die harte Wirkung: AQON PURE home ist eine Alternative zum Wasserfilter und arbeitet nach dem Prinzip der Impfkristallbildung. Dieses Verfahren ist dadurch...
  • 🛠 Einfachster Einbau - auch nachträglich: Die AQON PURE Entkalkungsanlagen werden am Hauswasseranschluss nach dem Wassermengenzähler (Wasseruhr) installiert. Hierfür wird i.d.R....
  • 🏡 Entwickelt, um einen Unterschied zu machen: Die AQON PURE home Kalkschutzanlage wird für Einfamilienhäuser mit bis zu 3 Badezimmern sowie bis zu 2 Küche und bis zu 6 Personen...
Bestseller Nr. 3
Amfa4000® Wasserenthärtungsanlage ohne Salz - Magnetische Entkalkungsanlage für...
  • Patentiert, Hergestellt in den Niederlanden - Mit mehr als 25 Jahren Erfahrung und einem eingetragenen und patentierten Produkt verändert der Amfa4000 magnetischer Wasserenthärter die...
  • Verhindert Verstossene Rohrleitungen - Unsere kompakte Entkalkungsanlage für Einfamilienhaus erspart Ihnen Zeit und Energie für die tägliche Reinigung Ihrer Dusche und Ihres...
  • 5 Minute DIY Installation - Das Amfa4000 Wasser Entkalker Gerät ist einfach zu installieren. Sie benötigen lediglich Zugang zu einem freien Rohrraum von mindestens 7.5cm mit einem...

Wo liegen die Vor- und Nachteile?

Vorteile Nachteile
Verhindert Kalkablagerungen Anschaffungs- und Installationskosten
Schont Haushaltsgeräte und Rohre Wartung und Salznachfüllung
Verbessert die Lebensdauer von Geräten Erhöhter Wasserverbrauch (bei Regeneration)
Weicheres Wasser für Haut und Haare Erhöhte Natriumkonzentration im Wasser
Reduziert Seifen- und Waschmittelverbrauch Platzbedarf für die Anlage

Vorteile

Der größte Vorteil der Wasserenthärtungsanlage ist, dass sie langfristig Geld spart. Da sich keine Kalkablagerungen an Heizspiralen oder Wärmetauschern festsetzen, kann das erwärmte Metall die Wärme besser an das Wasser übertragen. Ist eine Heizspirale verkalkt, benötigt sie ein Vielfaches der Energie, um das Leitungswasser auf die geforderte Temperatur zu erhitzen.

Durch die nicht vorhandene Ablagerung von Kalk steigt nicht nur das Einsparpotenzial, sondern auch die Lebensdauer der Elektrogeräte. Wasserführende Elektrogeräte verkalken an entscheidenden Bauteilen, wodurch sie bereits nach wenigen Jahren den Dienst versagen.

Darüber hinaus wirkt sich die Reduzierung des Calcium- und Magnesiumgehalts positiv auf den Geschmack des Wassers aus. Tee, Kaffee oder selbst hergestelltes Sprudelwasser schmeckt bekömmlicher, wenn es weicher ist.

Letztlich wirkt sich die Wasserenthärtungsanlage auch positiv auf Ihre Kleidung aus. Kleidung, die mit kalkhaltigem Wasser gewaschen wurde, ist steifer und verliert ihren Glanz. Kleidung, die mit weichem Wasser gewaschen wurde, ist weicher und zeigt ihren natürlichen Glanz. Selbiges betrifft Ihre Haare, wenn Sie diese mit weichem Wasser waschen.

Vorteile auf einen Blick:

  • spart Kosten
  • verlängert Lebensdauer von wasserführenden Geräten
  • schmeckt bekömmlicher
  • positive Effekte auf Kleidung und Haar

Nachteile

Wasserenthärtungsanlagen kommen mit einigen Nachteilen einher, wovon einer der hohe Anschaffungspreis ist. Sie können die Betriebskosten der Anlage nicht durch den geringeren Stromverbrauch kompensieren oder die Kosten gar amortisieren. Da die Anlage bei hartem Wasser hohe Mengen Reinigungssalz benötigt, ist das Einsparpotenzial gering.

Ferner ist genanntes Reinigungssalz und die Wasserenthärtungsanlage selbst nicht umweltfreundlich. Das Reinigungssalz landet im Abwasser, das ohnehin bei Ihnen steigt, da Sie die Wasserenthärtungsanlage verwenden. Beim Filtrationsprozess wird dauerhaft Abwasser abgeführt, um das Wasser zu filtern.

Zudem sind Sie nicht befreit vom Risiko von Keimen. In der Anlage steht das Wasser bei Nichtnutzung in einem Behälter, erwärmt sich auf Raumtemperatur, was die idealen Bedingungen für Keime bereitstellt.

Letztlich können Wasserenthärtungsanlagen das Leitungswasser sogar zu stark filtern, indem sie zu viele Magnesium- und Calciumionen entnehmen, die wichtig für Stoffwechselprozesse im Körper sind.

Nachteile auf einen Blick:

  • hoher Anschaffungspreis
  • Einsparpotenzial je nach Region gering durch Verbrauch von Reinigungssalz
  • Gefahr der Keimbildung
  • zu starke Filterung möglich

Was sollte ich beim Kauf beachten?

Faktor Beschreibung
Wasserhärte Bestimmen Sie die Härte Ihres Wassers, um die richtige Größe und Leistungsfähigkeit der Anlage auszuwählen.
Wasserverbrauch Berücksichtigen Sie den durchschnittlichen Wasserverbrauch Ihres Haushalts, um die Kapazität der Anlage zu bestimmen.
Platzbedarf Stellen Sie sicher, dass Sie genügend Platz für die Anlage haben und dass sie leicht zugänglich ist.
Typ der Anlage Wählen Sie den Typ der Wasserenthärtungsanlage (Ionenaustausch, Umkehrosmose, etc.), der am besten zu Ihren Bedürfnissen passt.
Effizienz und Salzverbrauch Achten Sie auf den Salzverbrauch und die Effizienz der Anlage, um Betriebskosten und Umweltauswirkungen zu minimieren.
Anschaffungs- und Installationskosten Vergleichen Sie die Kosten verschiedener Modelle und berücksichtigen Sie die Installationskosten.
Wartung und Bedienung Informieren Sie sich über die Wartungsanforderungen der Anlage und stellen Sie sicher, dass sie einfach zu bedienen ist.
Hersteller- und Händlerbewertungen Prüfen Sie Bewertungen und Erfahrungsberichte von Herstellern und Händlern, um eine fundierte Entscheidung zu treffen.

Damit die Wasserenthärtungsanlage Ihr Trinkwasser optimal aufbereitet, achten Sie beim Kauf auf folgende Punkte:

Maximal tägliche Leistung

Die maximal tägliche Leistung ist der wichtigste Kauffaktor, denn sie bedingt, wie leistungsstark und für wie viele Personen die Anlage geeignet ist. Ermitteln Sie im ersten Schritt, wie viele Personen im Haushalt leben und wie hoch Ihr Wasserverbrauch ist. Die meisten Wasserenthärtungsanlagen sind für vier bis fünf Personen geeignet und haben eine maximal tägliche Leistung von bis zu 4000 Litern. Sollten bis zu zehn Personen im Haushalt leben, muss die Anlage so viele Nutzer berücksichtigen können und bis zu 8000 Liter pro Tag an maximaler täglicher Leistung erreichen.

Verfahren

Sie können bei Wasserenthärtungsanlagen zwischen zwei Verfahren wählen: Ionenaustausch oder die elektrische Entkalkung. Ausschließlich das erste Verfahren ist wissenschaftlich erwiesen und ersetzt Calcium- sowie Magnesiumionen durch Natriumionen, wodurch das Wasser weicher wird. Die elektrische Entkalkung soll lediglich die Kristallstruktur lösen und Kalk zu Pulver zerstören. Ob dies tatsächlich funktioniert, bleibt fraglich.

Maximale Wassertemperatur

Die maximale Wassertemperatur beschreibt die Temperatur, unter der die Wasserenthärtungsanlage einwandfrei arbeiten kann und das Wasser filtert. Überschreitet das Leitungswasser diese Temperatur, ist nicht gewährleistet, dass das Wasser die korrekte Menge Natrium enthält. Da in Deutschland das Leitungswasser selbst im Hochsommer nicht wärmer als 20 Grad ist, genügt eine maximale Wassertemperatur von 30 Grad Celsius. Möchten Sie hingegen Warmwasser filtern, sollte die Anlage über eine maximale Wassertemperatur von mindestens 40 Grad Celsius verfügen.

Füllmenge des Salzbehälters

Der Salzbehälter enthält das Regeneriersalz, um die einwandfreie Filterung zu garantieren. Er fasst zwischen 25 und 100 kg. Die Füllmenge hat zwar keine Auswirkungen auf die Leistungsfähigkeit der Anlage, aber eine hohe Füllmenge erleichtert Ihnen das Nachfüllen. Je höher die Füllmenge des Salzbehälters ist, desto seltener müssen Sie den Behälter nachfüllen. Dafür müssen Sie ausreichend Platz haben. Wählen Sie bestenfalls einen Salzbehälter, dessen Füllmenge circa 70 kg beträgt. So müssen Sie den Behälter seltener nachfüllen, aber er verbraucht weniger Platz als ein Behälter mit mindestens 100 kg.

Salzverbrauch

Der Salzverbrauch ist zwar abhängig von der Wasserhärte, dennoch unterscheidet er sich erheblich von Modell zu Modell. Während die eine Wasserenthärtungsanlage nur 0,5 kg pro Regenerationszyklus verbraucht, sind dies bei der anderen Anlage bis zu 2,5 kg. Wählen Sie die Anlage mit dem geringsten Verbrauch, obwohl sie womöglich einen höheren Anschaffungspreis hat. Dieser amortisiert sich durch den deutlich geringeren Verbrauch und Sie sparen langfristig Geld, da Sie weniger Salz kaufen müssen.

Maximaler Wasserdruck

Der durchschnittliche Wasserdruck in deutschen Wasserleitungen beträgt circa vier bar. Dennoch kann es in manchen Häusern durch Verengungen oder andere Faktoren zu einem deutlich höheren Wasserdruck von bis zu acht bar kommen. Auf diese Druckverhältnisse muss die Wasserenthärtungsanlage vorbereitet sein, sodass Sie zu Anlagen mit einem maximalen Wasserdruck von acht bar greifen sollten. Das schützt das Modell vor eventuellen Ausfällen oder Störungen durch zu hohen Wasserdruck.

Display und App

Jede Wasserenthärtungsanlage sollte mit einem Display einherkommen. Auf diesem können Sie eventuelle Störungen ablesen oder den Salz- und Wasserverbrauch einsehen. Optional ist stattdessen die App, denn die wenigsten Hersteller versehen das Gerät mit smarten Funktionen. Sie haben mit der App den Vorteil, dass Sie von überall einsehen können, wie hoch Ihr Verbrauch ist und zusätzlich eine Push-Benachrichtigung erhalten, sobald der Füllbehälter des Salzes unter einen Grenzwert fällt oder eine Störung vorliegt.

Was kostet eine Enthärtungsanlage für ein Einfamilienhaus?

Wasserenthärtungsanlagen starten bereits ab einem Preis von circa 400 €. In dieser Preiskategorie ist die Durchflussmenge begrenzt und ungenügend für ein Einfamilienhaus. Für solch eine Wasserenthärtungsanlage müssten Sie mindestens 1500 € ausgeben. Hinzu kommen noch Betriebskosten, die jährlich circa 300 € betragen. Davon fallen circa 20 € für Strom, fünf Euro für Abwasser, 70 € für das Regenerationssalz und etwa 175 € für die Wartung, an.

Welche Wasserenthärtungsanlagen-Tests von angesehenen Testmagazinen gibt es? Gibt es einen Test von Stiftung Warentest?

Einen dedizierten Test zu Wasserenthärtungsanlagen finden Sie bisher weder von der Stiftung Warentest noch von anderen angesehen Testmagazinen. Dafür erschienen Kaufratgeber von der Computerbild oder auch dem Stern zu Wasserenthärtungsanlagen.

Von der Stiftung Warentest finden Sie einen Bericht zu elektrischen Wasserenthärtungsanlagen aus den frühen Zweitausendern. In diesem Bericht zweifelt das Magazin die Wirksamkeit der Anlagen an und auch die Verbraucherzentrale rät vom Kauf dieser ab, da die Wirkweise nicht belegt ist. Optional können Sie auch Rezensionen der Enthärtungsanlagen durchlesen, um Langzeitberichte mit den gewünschten Produkten zu vergleichen.

Test- und Bewertungskriterien

Kriterium Beschreibung
Wasserenthärtungsleistung Überprüfung der Fähigkeit der Anlage, die Wasserhärte effektiv zu reduzieren.
Effizienz Bewertung des Verhältnisses von enthärtetem Wasser zu verbrauchtem Salz und Wasser bei der Regeneration.
Betriebskosten Vergleich der laufenden Kosten für Salz, Wasser und Energie.
Installations- und Wartungsfreundlichkeit Beurteilung der Einfachheit der Installation und Wartung sowie der Zugänglichkeit der Anlage.
Langlebigkeit und Qualität Überprüfung der Materialien, Verarbeitung und Lebensdauer der Anlage.
Größe und Design Bewertung von Platzbedarf und Design der Anlage im Hinblick auf die Integration in den Haushalt.
Bedienkomfort und Benutzerfreundlichkeit Beurteilung der Einfachheit der Bedienung und der Klarheit der Anzeigen und Anweisungen.
Kundenservice und Herstellergarantie Bewertung der Unterstützung durch den Hersteller, der Garantiebedingungen und des Kundendienstes.

Was bedeutet DVGW-geprüft?

Der DVGW ist der deutsche Verein des Gas- und Wasserfaches. Er ist vergleichbar mit dem TÜV-Siegel, denn prüft der Verein das Modell der Enthärtungsanlage, orientiert er sich an den Normen für Wasseraufbereitungssysteme. Ein zusätzliches Siegel der TÜV-Prüfstelle oder das CE-Siegel sind ebenfalls aussagekräftig, weshalb die Wasserenthärtungsanlage bestenfalls alle drei Siegel enthalten sollte.

Was sollte ich beim Einsatz beachten?

Die Installation der Anlage sollten Sie keinesfalls selbst vornehmen. Kontaktieren Sie einen Fachbetrieb, der die Anlage einbaut und Ihnen eine Garantie auf den Einbau gibt. Sollten Sie bei der Installation Fehler begehen, könnte es zu Wasserschäden kommen, die Sie bezahlen müssen, da die Versicherung nicht greift. Selbiger Fachbetrieb übernimmt für Sie die regelmäßige Wartung der Anlage, um sie zu reinigen und auf Funktionalität zu prüfen.

Das Regeneriersalz müssen Sie jedoch selbst nachfüllen. Wann der Zeitpunkt gekommen ist, hängt von Ihrem Wasserverbrauch, dem Verbrauch der Anlage und der Härte des Wassers ab. In einem durchschnittlichen Einfamilienhaushalt und einer gemäßigten Wasserhärte tritt dieser Fall nach spätestens acht Wochen ein. In einem kleineren Haushalt, der weicheres Leitungswasser erhält, kann dies auch erst nach 20 Wochen passieren. Beobachten Sie Ihre Anlage und füllen Sie das Salz nach, sobald die Anlage eine Fehlermeldung anzeigt.

Kann eine Wasserenthärtungsanlage gesundheitsschädlich sein?

Eine Wasserenthärtungsanlage ist nicht gesundheitsschädlich. Sie filtert zwar Calcium- und Magnesiumionen aus dem Wasser und versetzt es mit Natrium/Salz, aber den Grenzwert erreichen Sie mit einer Wasserenthärtungsanlage nicht. Es verändert sich lediglich der Geschmack, denn das Wasser schmeckt säuerlicher und weniger hart.

Wie hoch ist die Lebensdauer?

Die Lebensdauer einer Wasserenthärtungsanlage beträgt bis zu 25 Jahre.

Ob sie jedoch volle 25 Jahre schafft, hängt von folgenden Faktoren ab:

  • Wartungen
  • Pflege
  • Wasserhärte
  • Nutzungsintensität

Je nachdem, wie oft Sie die Anlage warten lassen und sie in Betrieb pflegen, desto länger ist die Lebensdauer. Auf die Nutzungsintensität und die Wasserhärte haben Sie beinahe keinen Einfluss.

Wasserenthärtungsanlage Wartung
Für eine hohe Lebensdauer sollte eine Wasserenthärtungsanlage regelmäßig gewartet werden

Kann das Wasser der Anlage auch zu weich sein?

Stellen Sie den Salzverbrauch zu hoch ein, schmeckt Ihnen das Wasser schlichtweg nicht mehr, da die Natriumkonzentration zu hoch ist. Viel verheerender sind die Auswirkungen auf verzinkte Kupferrohre. Fällt der Wert unter 4 °dH, korrodieren die Rohre und ein möglicher Rohrbruch bahnt sich an.

Welche Alternativen gibt es?

Die Alternativen zu einer Wasserenthärtungsanlage sind vielfältig, denn Kalk können Sie auf unterschiedlichen Wegen aus dem Wasser filtern. Folgende Möglichkeiten bleiben Ihnen:

Kalkfilter für den Wasserhahn

Kalkfilter für den Wasserhahn sitzen entweder unter der Spüle oder direkt auf dem Wasserhahn auf. Sie filtern das ankommende Leitungswasser vor dem Austritt und geben es weicher aus. Diese Alternative lohnt sich für Personen, die in Mietwohnungen leben oder weniger Geld für den Kauf einer Filteranlage ausgeben möchten.

Separate Kalkfilter

Separate Kalkfilter, auch Gießkannenfilter genannt, stellen Wassergefäße mit einem Filter dar. Sie füllen das Wasser aus der Leitung ein, es tropft durch den Filter und Sie können es trinken oder zum Kochen verwenden. Diese Alternative lohnt sich, wenn Sie den Kalkfilter für Ihre Kaffeemaschine oder den Teekocher verwenden möchten. Mögen Sie das Wasser weicher, können Sie es auch vor dem Sprudelvorgang mit dem Trinkwassersprudler mithilfe des separaten Kalkfilters filtern.

Abkochen

Die letzte Alternative zur Wasserenthärtungsanlage ist das Abkochen des Wassers. Nehmen Sie einen Topf oder Wasserkocher, füllen Sie das Leitungswasser ein und erhitzen Sie es, bis es kocht. Warten Sie im Anschluss, bis das Wasser auf Raumtemperatur erkaltet und filtern Sie es mithilfe eines Käsetuchs oder Kaffeefilters. Durch die hohen Temperaturen bilden sich Kalkkristalle, die in den feinen Poren des Käsetuchs oder Kaffeefilters hängen bleiben.

Fazit

Wasserenthärtungsanlagen haben weder positive noch negative Effekte auf die Gesundheit, aber auf wasserführende Elektrogeräte und den Geschmack des Wassers. Es ist weicher, bekömmlicher und erhöht die Lebensdauer von Elektrogeräten. Achten Sie ausschließlich darauf, dass Sie eine Wasserenthärtungsanlage erwerben, die auf dem Prinzip des Ionenaustausches funktioniert, andernfalls ist die Wirkweise begrenzt.

 

FAQ

Welche ist die beste Wasserenthärtungsanlage?

Die beste Wasserenthärtungsanlage hängt von individuellen Bedürfnissen, Wasserhärte und Budget ab. Es ist wichtig, verschiedene Modelle und Technologien zu vergleichen, um die für Ihre Situation am besten geeignete Anlage zu finden.

Was sind die Nachteile einer Wasserenthärtungsanlage?

Einige Nachteile einer Wasserenthärtungsanlage können die Anschaffungs- und Installationskosten, der Platzbedarf, die regelmäßige Wartung sowie der Salz- und Wasserverbrauch bei salzbasierten Systemen sein.

Was ist der Unterschied zwischen Enthärtungsanlage und Entkalkungsanlage?

Der Begriff „Entkalkungsanlage“ wird oft synonym mit „Enthärtungsanlage“ verwendet. Technisch gesehen bezieht sich eine Entkalkungsanlage jedoch auf ein System, das Kalkablagerungen verhindert, ohne die Wasserhärte selbst zu reduzieren, während eine Enthärtungsanlage die Wasserhärte durch Entfernen von Kalzium- und Magnesiummineralien reduziert.

Was ist besser: Entkalkungsanlage mit oder ohne Salz?

Die Antwort hängt von Ihren individuellen Bedürfnissen, Umweltüberlegungen und Budget ab. Salzbasierte Systeme sind in der Regel effektiver bei der Reduzierung der Wasserhärte, während salzfreie Systeme Vorteile wie geringeren Wasserverbrauch, keine Erhöhung des Natriumgehalts im Wasser und geringere Wartungsanforderungen bieten.

Was kostet eine Enthärtungsanlage mit Montage?

Die Kosten für eine Enthärtungsanlage mit Montage variieren je nach Größe, Modell und Installationsaufwand. Sie können zwischen 500 und 3.000 Euro oder mehr liegen, abhängig von den individuellen Anforderungen und dem gewählten System.

Wie oft muss eine Enthärtungsanlage gewartet werden?

Die Wartungshäufigkeit einer Enthärtungsanlage hängt von der Art des Systems und der Wasserqualität ab. Im Allgemeinen sollten salzbasierte Anlagen alle 12-24 Monate gewartet werden, während salzfreie Anlagen weniger Wartung benötigen.

Wie viel Strom verbraucht eine Entkalkungsanlage?

Der Stromverbrauch einer Entkalkungsanlage variiert je nach Modell und Größe. Im Durchschnitt verbrauchen Entkalkungsanlagen zwischen 20 und 120 Watt pro Stunde. Der tatsächliche Energieverbrauch hängt von Faktoren wie der Größe der Anlage, der Wassermenge, die behandelt wird, und der Häufigkeit der Regeneration ab.

Wie schmeckt Wasser aus einer Entkalkungsanlage?

Enthärtetes Wasser kann einen weicheren und saubereren Geschmack haben als hartes Wasser, da die Mineralien, die für Kalkablagerungen verantwortlich sind, reduziert oder neutralisiert wurden. Bei salzbasierten Systemen kann es zu einem leichten Anstieg des Natriumgehalts kommen, der den Geschmack leicht beeinflussen kann.

Welche Enthärtungsanlage für ein Einfamilienhaus?

Die Wahl einer Enthärtungsanlage für ein Einfamilienhaus hängt von Faktoren wie der Wasserhärte, dem Wasserverbrauch, dem Platzbedarf und dem Budget ab. Es ist wichtig, verschiedene Modelle und Technologien zu vergleichen, um die für Ihre Bedürfnisse am besten geeignete Anlage zu finden. Beispiele für geeignete Systeme sind kompakte Ionenaustauscher-Anlagen oder salzfreie Systeme.

5/5 - (1 vote)

Jonas Weckerle

Jonas ist der Gründer von Haus-garten-solar.de, einer zentralen Anlaufstelle für Produktvergleiche und Tests im Bereich Haus, Garten und Solartechnik. Sein fundiertes Wissen und seine praktische Erfahrung ermöglichen es ihm, die Vor- und Nachteile verschiedener Produkte auf dem Markt zu erkennen und zu erläutern. Ob Sie nach der besten Solartechnik, dem idealen Rasenmäher oder effizienten Hauslösungen suchen, Jonas ist Ihr zuverlässiger Experte, der Ihnen hilft, informierte Entscheidungen zu treffen. Weitere Artikel von Jonas.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert